Hafenmuseum

2 Kinoabende • in und vor • dem Hafenmuseum

Hafenmuseum Hamburg, Schuppen 50a, Australia Str., 20457 Hamburg

http://www.hafenmuseum-hamburg.deWegbeschreibung zum Hafenmuseum

Freitag (Draussen), 22.09.2017, Filmstart 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Eintritt: 6 Euro • ermäßigt: 4 Euro

Mad Max: Fury Road, USA/AU/NA 2015, 120 Min.

ein Film von George Miller mit Tom Hardy, Charlize Theron

Mad Max kann seine wilde Vergangenheit nicht vergessen und beschließt, dass er allein die besten Überlebenschancen hat. Dennoch gerät er in der Wüste an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen – am Steuer sitzt die elitäre Herrscherin Furiosa. Die Gruppe ist aus der Zitadelle des Tyrannen Immortan Joe entkommen, dem etwas Unersetzliches gestohlen wurde. Also setzt der wütende Warlord seine Banden in Marsch, um die Rebellen zu verfolgen – ein temporeicher Straßenkrieg beginnt.

Poliert, tiefergelegt und mit mehr PS denn je


Samstag (Drinnen), 23.09.2017, Filmstart 20.00 Uhr, Einlass 18.00 Uhr

Eintritt: 10 Euro • ermäßigt: 8 Euro

Brüder, Deutschland 1929, Regie: Werner Hochbaum

Der Generalstreik im Hamburger Hafen von 1896/1897 gesehen vom Hamburger Filmemacher Werner Hochbaum
Musik: Krischa Weber, Cello / Hans-Christoph Hartmann, Saxophon

Erzählt wird die Geschichte eines engagierten Schauermanns und die Zwangsumsiedlung von Hafenarbeiterfamilien aus dem Freihafen nach Billwerder, Hammerbrook, Rothenburgsort und Barmbek. Zur täglichen Arbeitszeit von 14-16 Stunden kommt der tägliche Fußweg von einer bis anderthalb Stunden. Die Ablehnung von höheren Löhnen führt am 4. Dezember 1896 zum Aufstand von 16500 Arbeitern.
Zu Gast bei diesem Konzert ist die Cellistin Krischa Weber, im Duo mit Hans-Christoph Hartmann am Saxophon. Die Musik unterstützt nicht nur diese besondere Atmosphäre des Films, sondern ist auch im Stande Bewegungen zu illustrieren, zu kommentieren, Emotionen darzustellen und Ausrufezeichen zu setzen.
Eine jazzige Filmmusik, die eine Gradwanderung wagt, ihre Sicht der Dinge auf der Leinwand in Musik zu fassen.

http://audio-obscura.de/sites/pages/jazz_sw-page.html

 


Advertisements